Guido Lipken

Geboren 1966 in Düsseldorf

1990 Erste Studien Klasse Gert Hanebeck

1991 Studien in der Klasse von Ulle Hees

1992-1998 Studium: Fachhochschule Trier, Abschluss: Diplom Designer, Diplomprojekt „Crossdressing – Dresscrossing“, History of transgender life. New York / Trier Prof. Uta Kimling

1995-1996 Erasmus Stipendiat, Klasse Prof. Don Manuel Gatell, Universidad Politechnica, Madrid, Abschluß mit Auszeichnung „Matricular de Honor“.

1992- 1994 Stipendium ‚Europäische Akademie für bildende Kunst, Trier, Verliehen durch Prof. Erich Krämer, Klasse Prof. Renate Schmidt.

Seit 1999 tätig als freischaffender Künstler und Designer

Dipl. Designer
Guido Lipken
Christbusch 50
42285 Wuppertal
Mobil:01795190193
E-Mail: guido.lipken@t-online.de
Web: www.guidolipken.de

Leben und Wirken

Die Frage, wie sich eine Gesellschaft positioniert und wohin sie sich entwickelt, steht im Zentrum der Werke.

Wie viel Individualität sind wir bereit zuzulassen? Wann und wo geraten wir an Grenzen? Was beeinflusst
unsere Sehgewohnheiten? Wie beschreiben wir den gegenwärtigen Zeitgeist? Wie deuten wir unsere Umwelt?

Durch Beobachtungen inspiriert, zeichnen meine Werke ein vielschichtiges Gesellschaftsbild. Sie dringen in die Welt der Protagonisten ein, zeigen vertraute und unvertraute Teilstücke. Der körpersprachliche Ausdruck lässt Deutungen zu, die sowohl durch klassische Metaphern seit Renaissance und Manierismus wie durch Symbole des Zeitgeistes ergänzt werden. Dabei entsteht eine bildpolyphone Sprache, die sich stetig erweitert.

Einen detaillierten Einblick in das Werk und Ausstellungsverzeichnis finden Sie unter:

www.guidolipken.de

Ausstellungen / Auswahl

  • 1994 Schülerausstellung, Europäische
    Akademie für bildene Kunst, Trier
  • 1995 Schülerausstellung, Europäische
    Akademie für bildene Kunst, Trier
  • 1995 Gemeinschaftsausstellung –
    „10 Gramm Kunst“
    Akademie Galerie, Trier
  • 1996 Präsentation Projekt
    ‘Cuerpos y movimientos’,
    Universidad Politechnica,
    Madrid, Spain
  • 1996 Präsentation Projekt
    ‘Cuerpos y movimientos’,
    FH Trier, Trier/Germany
  • 1997 Offene Atelier Präsentation
  • 1998 Diplomprojektpräsentation
    «Crossdressing-Dresscrossing»,
    Showroom New York/USA
  • 1998 Diplomprojektpräsentation
    «Crossdressing-Dresscrossing»,
    Fachhochschule Trier
  • 2000 „Werkschau“
    Galerie Atelier Schaufenster, Wuppertal
  • 2000 ’Körper-Zeichen-Körper’,
    Ausstellungsetage Solingen
  • 2001 Offenes Atelier
  • 2002 Offenes Atelier
  • 2003 Einzelausstellung, Zeche Carl, Essen
  • 2003 Einzelausstellung, Galerie Emigrante,
    Wuppertal
  • 2004 Einzelausstellung, Zeche Carl, Essen
  • 2004 Einzelausstellung, Konzept Plattform,
    Leverkusen
  • 2005 Einzelausstellung, Firma Contrial,
    Bochum
  • 2006 Kehwa Art Gallery, Amsterdam
  • 2007 Gemeinschaftsausstellung,
    Ismail Çoban Stiftung, Wuppertal
    ‚Ich will Dir etwas sagen’
  • 2008 Schüler / Dozentenausstellung,
    Ismail Çoban Stiftung, Wuppertal
    ‚Du kannst was 1‘
  • 2008 Schüler / Dozentenausstellung,
    Ismail Çoban Stiftung, Wuppertal
    ‚Du kannst was 2‘
  • 2008 Gemeinschaftsausstellung
    Galerie Kulturpunkt, Wipperfürth
  • 2008 Gemeinschaftsausstellung in den
    Räumen der ARGE Wuppertal
  • 2009 Galerie in der Grundschule
    Auf dem Dorfe, Halver
  • 2009 Offener Ateliertag, Wuppertal
  • 2010 Deutsche Bank, Wuppertal
  • 2011 Werkschau, Atelier, Wuppertal
  • 2012 Deutsche Bank, Wuppertal
  • 2013 Sommersoirée mit Gemälden
    von Guido Lipken und Liedern
    von Kurt Weill.
  • 2014 ‚WOGA 2014‘, Wuppertal
  • 2015 ‚WOGA 2015‘, Wuppertal
  • 2016 ‚Wegen Weill‘, Theater, Münster
  • 2016 ‚WOGA 2016‘, Wuppertal
  • 2017 ‚Pulchri Studio‘, Den Haag, Niederlande
  • 2018 ‚Winterausstellung‘, Bergische Kunstgenossenschaft
  • 2018 ‚WOGA 2018‘, Wuppertal
  • 2019 ‚Was zu uns gehört‘, Bergische Kunstgenossenschaft
  • 2019 ‚Städtische Galerie Haus Seel, Siegen
  • 2019 ‚WOGA 2019‘, Wuppertal